Um erfolgreich zu Dampfen, bedarf es eines auf sich persönlich abgestimmten Gerätes (E-Zigarette) sowie leckere Liquids, nach denen man quasi verrückt ist! Während sich bei diesen zwei Punkten eigentlich alle Dampfer einig sind, so gibt es bei der Zugtechnik einer E-Zigarette aber ganz klar Unterschiede.

Hier hätten wir ein Mal Anwender, die den Dampf einer E-Zigarette direkt in die Lunge inhalieren, was mit “DTL” bzw. “DL” abgekürzt wird. Die Abkürzungen bedeuten nicht mehr als “Direct to Lungh” bzw. Direct Lungh”. Unserer Meinung ist diese Zugtechnik für Umsteiger nicht optimal geeignet, und wenn überhaupt, dann wenn ihr beispielsweise bereits öfter eine Shisha genutzt habt.

Anzeige

Auf der anderen Seite gibt es dann die MTL-Dampfer, die gerne als traditionelle Dampfer bzw. Backendampfer betitelt werden. Die Abkürzung “MTL” bedeutet hier “Mouth to Lungh”, bedeutet, dass der Dampf der E-Zigarette erst in den Mundraum eingezogen und dann weiter zur Lunge inhaliert wird. Dieses Zugverhalten ist damit identisch mit einer normalen Zigarette.

Für beide Anwender-Gruppen gibt es auf dem Markt unterschiedliche Geräte, die sich meist hinsichtlich Coils und dem Luftdurchlass unterscheiden. Bei den DL-Dampfen kommen beispielsweise Coils mit niedrigem Widerstand (Ohm) zum Einsatz und benötigen eine höhere Watt-Leistung, gleichzeitig ist ein hoher Luftdurchlass sehr wichtig. Diese Geräte haben meist auch ein sehr großes Mundstück (Drip Tip)

Bei MTL-Geräten ist das Ganze genau andersrum. Hier verwenden die Hersteller Coils mit hohem Widerstand, meist um die 0,7 – 2,0 Ohm. Die Airflow ist dabei je Gerät so abgestimmt, dass man einen schönen strengen/strammen Zug durchführen kann, der einer Zigarette ähnelt. Durch die deutlich höheren Widerstände, schont man zudem auch den Akku, da man beispielsweise beim einem 1,8 Ohm Coil mit circa 11-13 Watt wunderbar dampfen kann. Diese Geräte besitzen zudem meist auch ein im Durchmesser deutlich kleineres Mundstück (Drip Tip).

Das Team von vapeChecks konzentriert sich größtenteils aufs MTL-Dampfen, welches wir Umsteigern bzw. Einsteigern empfehlen. Da wir auch immer wieder mal moderat Direct Lungh dampfen, werden wir aber auch hier selbstverständlich Erfahrungsberichte veröffentlichen.

MTL vs. DTL im Überlick

MTL

  • Der Dampf wird in den Mundraum gezogen und dann in die Lunge inhaliert
  • Ähnelt dem Rauchen einer Zigarette
  • Genuss-Dampfen statt große Dampfwolken
  • Coils mit höherem Widerstand (0,7 – 2,0 Ohm)
  • Niedrige Akku-Leistung (Watt)
  • Airflow kann auch weniger Luft einströmen lassen
  • Geringerer Liquidverbrauch
  • Nikotin muss höher dosiert werden

DTL (DL)

  • Der Dampf wird direkt in die Lunge inhaliert
  • Ähnelt dem Zug an einer Shisha
  • Sehr leichtes Zugverhalten
  • Große Dampfwolken
  • Coils mit niedrigem Widerstand (0,5 Ohm und weniger)
  • Hohe Akku-Leistung (Watt)
  • Airflow-Control muss viel Luft zum Verdampfer strömen lassen
  • Höherer Liquidverbrauch
  • Nikotin muss niedriger dosiert werden

Wenn Ihr Euch nach eurer ersten E-Zigarette umschaut, achtet als dementsprechend auf Zusätze im Produktnamen, schon hier findet man meistens die beiden genannten Abkürzungen. Spätestens in der Produktbeschreibung sollte man erfahren, ob es sich um ein DTL- oder MTL-Gerät handelt. Es gibt zudem auch Geräte, die für beide Zugtechniken ausgelegt sind, in den meisten Fällen muss man hier aber mit Abstrichen rechnen. In Zukunft findet Ihr unserem Review-Bereich einige MTL- sowie Kombi-Geräte.

Anzeige *

DTL (DL) Dampfen – keine Weiterentwicklung

Zu guter Letzt noch ein Hinweis zum DTL-Dampfen. Diese Zugart ist keine Weiterentwicklung des MTL-Dampfens, bedeutet, dass man nicht irgendwann auf diese Zugtechnik wechseln muss. Viele Dampfer, wie auch wir, dampfen seit Jahren überwiegend auf Backe und haben nicht vor, dies in Zukunft zu ändern, weil es zudem auch nicht notwendig ist. Klar dampfen wir auch gerne mal DL, doch dies hält sich in Grenzen. In vielen Communitys werdet ihr öfter mit DTL-Dampfen konfrontiert sein und auch die Hersteller bieten deutlich mehr Geräte für diese Art des Dampfens an – auch hier findet aber aktuell wieder ein Umschwung statt. Für viele DTL-Dampfer ist die E-Zigarette aber ein großes Hobby geworden, auch große Dampfwolken stehen oft im Fokus. Dementsprechend werden viele Geräte gekauft, worauf die Hersteller schnell reagiert haben. Lasst euch also nicht täuschen bzw. gewinnt nicht den Eindruck, dass DTL-Dampfen beliebter bzw. das wahre Dampfen ist.

Wir bestellen unser Zubehör bei diesem besonders günstigen Shop! *
Entdecke vapeChecks.de
Du hast dein Allday noch nicht gefunden oder suchst nach neuen Inspirationen? Schau Dich in unserem Liquid-Bereich um!

Unabhängig ob DTL oder MTL, ein wahrer Genuß wird das Ganze nur mit guten Liquids – ein Punkt, der gerne vergessen wird!

– Jedes Tutorial unseres Info-Bereiches wird stets erweitert, sofern neue Tipps bekannt sind –