Das eine E-Zigarette etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, als es bei der Tabak-Alternative der Fall ist, kann definitiv nicht verneint werden. Hier ist besonders die Pflege der Geräte zu nennen, der Aufwand ist aber nicht wirklich groß und in der Regel binnen weniger Minuten erledigt.

Mit den vapeChecks Tricks hast Du deine E-Zigarette schnell wieder flott gemacht – wir unterscheiden dabei zwischen Verdampfern mit Fertig-Coils, Selbstwicklern und den sogenannten Pods-Geräten.

Anzeige

Es gibt übrigens keinen vorgeschriebenen Zeitintervall, wie oft eine E-Zigarette gereinigt werden muss. Wir empfehlen eine Reinigung nach circa 1-2 Wochen Dauernutzung bzw. wenn der Tank verschmutzt ist oder der Geschmack der Liquids sich verändert hat.

Reinigung von Verdampfern/E-Zigaretten – Fertig-Coils

  • Akkuträger (Mod/Tube) mit einem feuchten Tuch abwischen
  • Tank vom Akkuträger entfernen
  • Coil herausdrehen und den Verdampfer in seine Einzelteile zerlegen
  • Alle Einzelteile samt Coil mit warmen Wasser abspülen – komplett trockenen lassen
  • Noch gründlicher: Alle Einzelteile in ein Gefäß geben und mit sehr heißem Wasser übergießen – nach circa 20 Minuten herausnehmen und komplett trockenen lassen
  • Verdampfer wieder zusammensetzen, Coil reindrehen – weiter Dampfen
  • Sollte die Reinigung wegen verändertem Geschmack stattgefunden haben und dieser Umstand hat sich nicht verändert, dann ist der Coil hinüber und muss durch einen neuen Fertig-Coil ersetzt werden
Anzeige

Reinigung von Verdampfern/E-Zigaretten – Selbstwickler

  • Akkuträger (Mod/Tube) mit einem feuchten Tuch abwischen
  • Tank vom Akkuträger entfernen
  • Watte entfernen
  • Alle Einzelteile der Verdampfers mit warmen Wasser abspülen – komplett trockenen lassen
  • Noch gründlicher: Alle Einzelteile in ein Gefäß geben und mit sehr heißem Wasser übergießen – nach circa 20 Minuten herausnehmen und komplett trockenen lassen
  • Noch gründlicher: Alle Einzelteile in ein Gefäß geben und mit sehr heißem Wasser übergießen – nach circa 20 Minuten herausnehmen und komplett trockenen lassen
  • Die selbst gewickelten Coil am Akkuträger erhitzen (Rot glühend/Dryburn) und dazwischen mit einer kleinen Bürste reinigen – Sollten sich die Verkrustungen vom Liquid nicht lösen, nachdem erhitzen unter kaltem Wasser abschrecken – das Ganze mehrmals wiederholen, bis der Draht wieder sauber ist (Dieser Vorgang kann vor oder nach der Reinigung des Tanks durchgeführt werden
  • Verdampfer wieder zusammensetzen, Coil einsetzen – weiter Dampfen
  • Den Draht ausglühen kann man auch unabhängig von der gesamten Reinigung durchführen. Sollte dieser nicht mehr sauber zu kriegen sein bzw. rissig werden,, heißt es, einen neuen Coil selbstwickeln
  • Die Watte sollte unabhängig von der Reinigung regelmäßig gewechselt werden, spätestens, wenn der Geschmack komplett verfälscht ist bzw. einzelne Nuancen der Liquid-Aromen nicht mehr erkennbar sind
  • Dryburn: Eine gute Möglichkeit den Draht bei Verschmutzungen oder Verkohlungen sauber zu bekommen, bevor man eine neue Coil wickeln muss. Hierfür wird die Heizwendel freigelegt und ohne Liquid zum Glühen gebracht. Der Dryburn sollte nicht zu häufig durchgeführt werden, da die Wendel unter Umständen auch durchbrennen kann

Reinigung von Verdampfern/E-Zigaretten – Liquid-Pods

  • Akkuträger (Mod/Tube) mit einem feuchten Tuch abwischen
  • Bei wiederbefüllbaren Pods kann man diese mit warmen Wasser ausspülen
  • Wie ihr an unserer Auflistung sehen könnt, ist die Pflege bzw. der Reinigung der E-Zigarette bzw. der Verdampfer kinderleicht und bedarf kaum Zeitaufwand. Mit etwas Routine ist der Vorgang schnell erledigt und man kann sich wieder dem Dampfen widmen. Bei vielen Dampfern ist die E-Zigarette ein kleines bzw. großes Hobby, dann macht es noch viel mehr Spaß seine Geräte in Schuss zu halten.

Anzeige *

E-Zigarette Reinigung – Weitere Tipps

  • Auch wenn ihr mit den bereits genannten Reinigungsschritten genug für die Pflege eurer E-Zigaretten getan habt, gibt es seitens der Dampfer-Community noch ein paar hilfreiche Tipps, die bei der Reinigung gerne berücksichtigt werden.
  • Verdampfer-Einzelteile + Fertig-Coil in Alkohol (medizinischer Alkohol bzw. Vodka) für circa 12 Stunden einlegen – danach mit klarem Wasser abspülen
  • Verdampfer-Einzelteile mit einem Ultraschallgerät reinigen
  • Vor der Grundreinigung: Einfach den Verdampfer von der Gewindeseite aus 2-3 Mal kräftig durchpusten. Hierdurch lösen sich abgesetzte Liquidreste sowie Kondenswasser in den Hohlräumen.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesen besonders günstigen Shops! *
Gearbest
Heavengifts
Entdecke vapeChecks.de
Du hast dein Allday noch nicht gefunden oder suchst nach neuen Inspirationen? Schau Dich in unserem Liquid-Bereich um!

Mit zwei E-Zigaretten hat man den Vorteil, dass man während der Grundreinigung stets weiter Dampfen kann!

– Jedes Tutorial unseres Info-Bereiches wird stets erweitert, sofern neue Tipps bekannt sind –