Die Auswahl an Liquids in enorm gewachsen und man hat das Gefühl, jeden Tag kommen neuen Variationen der zahlreichen Hersteller hinzu.

Die ist definitiv ein positiver Aspekt, den neben einer guten E-Zigarette ist die richtige Auswahl an Liquids sehr entscheidend, damit man das Dampfen tatsächlich als Zigarettenersatz nutzen kann.

Durch die große Auswahl an Liquids und den sehr populären Shake&Vape-Produkten ist die Selbstmischer-Community, nach unserem Empfinden, ordentlich geschrumpft.

Wir möchten Euch dennoch eine Anleitung aufzeigen, mit dem man sein perönliches Liquid für die E-Zigarette selbst herstellen kann. Hierfür benötigt man etwas Zeit und zudem auch einiges an Equipment.

Anzeige

Liquid selbst mischen – Equipment

Mit dem richtigen Equipment ist das Mischen von E-Zigaretten-Liquids kein Hexenwerk, etwas Zeit benötigt man aber dennoch. An dieser Stelle sei direkt zu erwähnen, dass das hier vorgeschlagene Zubehör keine Bedingung für das Mischen darstellt und sicherlich durch anderes Equipment ersetzt werden kann.

  • Zum Mischen und Lagern eignen sich sehr gut Braunglasflaschen
  • Für das Dosieren bzw. Befüllen und für unterwegs besser PE-Tropfflaschen
  • Um das Aroma aufzunehmen noch Spritzen mit einer Kanüle
  • Dann noch ein Glaszylinder zum Abmessen
  • Und einen Glastrichter zum einfacheren Abfüllen
  • Als Letztes dann noch eine Liquid-Base (je nach Wunsch) & die entsprechenden Aromen

In unserem Beispiel nutzen wir eine 50:50 Base und möchten 100 ml Liquid herstellen. Das gewählte Aroma wird vom Hersteller mit 4-7 Prozent angegeben, bei einer Reifezeit von circa 5-6 Tagen. Wir entscheiden uns bei unserem Liquid für einen Aromaanteil von 7 %.

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, wie wir vorgehen

  • Braunglaschflasche, Trichter und Zylinder auskochen oder mit heißem Wasser ausspülen
  • Base im Zylinder abmessen
  • Mit Hilfe des Trichters, die abgemessene Base in die Braunglasflasche umfüllen
  • Aroma mit der Spritze aufziehen
  • Das gewählte Aroma ebenfalls in die Braunglasflasche füllen
  • Braunglasflasche verschließen und gut schütteln
  • An einem dunklen Ort (nicht kühl) reifen lassen
  • Während der Reifezeit, alle 1-2 Tage Flasche kurz öffnen, wieder verschließen und erneut schütteln
  • Liquid Dampfen

Kalkulation auf Basis der genannten Werte:

Base 50:50 – 93 ml  – Aroma: 7 ml

Bei einer Menge von 100 ml, ist die Rechnung selbstverständlich sehr einfach. Sollten Nikotinshots mit ins Spiel kommen, muss der Wert der Base dementsprechend verringert werden, je nachdem, wie viel Nikotin euer fertiges Liquid haben soll. Im Internet findet ihr viele Liquidrechner, wo man all diese Angaben eingeben kann und dann eine fertige Kalkulation für Base, Aroma und Nikotinshots bekommt.

Anzeige *

Selbstmischer – Weitere Tipps

 

  • Mit einer Feinwaage kann man auf den Zylinder verzichten und alles direkt in die Braunglasflasche füllen
  • Die Reifezeit der Hersteller ist sehr ungenau. Unser Beispiel-Liquid schmeckt beispielsweise nach 2 Wochen Reifezeit erst richtig vollmundig und alle Aroma-Nuancen kommen richtig zur Geltung. Zwischendurch etwas verdampfen als Kostprobe hilft
  • Sollte man die Base in einer großen Menge gekauft haben, beispielsweise 1 Liter, füllen viele Dampfer diese gerne in eine große Braunglasflasche und lagern diese im Kühlschrank oder Gefrierschrank
  • Es empfiehlt sich, direkt mehrere Liquids herzustellen, damit der Aufwand nur in großen Abständen erfolgen muss.
  • Fertiges Liquid in Braunglasflaschen kühl und dunkel lagern (z.B. Kühlschrank)
  • Liquid, welches man gerade nutzt, einfach aus der Braunglasflasche in die PE-Tropfflasche mit Dosierspitze füllen. Einfacher zum Befüllen des Verdampfers und für unterwegs besser geeignet – wir nutzen gerne 10ml und 50 ml Flaschen.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesem besonders günstigen Shop! *
Entdecke vapeChecks.de
Du hast dein Allday noch nicht gefunden oder suchst nach neuen Inspirationen? Schau Dich in unserem Liquid-Bereich um!

Es gibt viele Aromen zu entdecken, unsere Erfahrungen, könnt ihr bald im Liquid/Aroma-Bereich nachlesen. Doch zu mühsam? Kein Problem – es gibt genauso viele Fertig-Liquids auf dem Markt!

– Jedes Tutorial unseres Info-Bereiches wird stets erweitert, sofern neue Tipps bekannt sind –