Für einen Selbstwickel-Verdampfer kann das ein oder andere Equipment nicht schaden, wir hatten euch ja hier bereits eine kleine Auflistung gemacht und zudem auch bereits ein Tutorial zum Coil Master 521 Mini Tab V2 für euch veröffentlicht, auf dem ihr die Coil befestigen, messen und ausglühen könnt. Heute widmen wir uns dem Bau der Coil selbst, für diesen Vorgang nutzen wir gerne eine Wickelhilfe. In unserem Fall ist es das Coil Master Coiling V4 Kit, dass bereits alles an Zubehör mitbringt, um ganz einfach eine perfekte Coil für den Selbstwickler zu bauen. Natürlich gibt es auch viele andere Gegenstände, die hier genutzt werden können, doch wir sind mit dem Set sehr zufrieden und nutzen es gerne, weswegen wir euch den Umgang mit dem Kit heute kurz erklären möchten

Anzeige *

Lieferumfang – Coil Master Coiling V4 Kit

  • 1x Base
  • 3x Wickelaufsätze
  • 6x verschiedene Wickeldurchmesser
  • Aufbewahrungsbox
  • Aufbewahrungsbeutel
  • Anleitung

Das generelle Wickelwerkzeug des Coil Master Coiling Kit V4 besteht zum größtem Teil aus Aluminium/Edelstahl und macht optisch einen sehr guten Eindruck. Die Aufbewahrungshülle wiederum ist aus Silikon, wirkt optisch ganz in Ordnung, ist aber auch nichts Besonderes – Gleiches gilt auch für den Aufbewahrungsbeutel aus einem nylonartigen Stoff.

Die Verarbeitung der Wickelhilfe ist durchaus gelungen und präzise, alle Elemente sind sauber ausgearbeitet, die Beschriftung ist gut lesbar und es gibt nirgends irgendwelche scharfen Kanten.

Die Gestaltung des Wickelwerkzeugs ist minimalistisch gehalten und begrenzt sich auf das Wesentliche. Uns gefällt die schwarz/silberne Gestaltung recht gut. Die recht hochwertige Optik ist demnach dem Material und der guten Verarbeitung zu verdanken.

6 verschiedene Wickeldurchmesser (1,5 mm / 2,0 mm / 2,5 mm / 3,0 mm / 3,5 mm / 4,0 mm)

Galerie – Coil Master Coiling V4 Kit

Anzeige *

Selbstwickler: Ganz einfach eine Coil bauen

Ist das Coil Master Coiling Kit V4 ausgepackt und man will seine erste Coil bauen, muss nicht viel gemacht werden. Ihr entscheidet Euch für den gewünschten Draht, zudem, welchen Durchmesser die fertige Coil haben soll. Wir entscheiden uns im Beispiel für eine Coil mit 3,0 mm Durchmesser.

Wir nehmen dementsprechend die längere Base des Coil Master Coiling Kit V4 und schrauben die kleinere Kappe im oberen Bereich ab. Hier muss nun die Wickelstange eingesetzt werden, diese findet ihr in der Silikonbox beschriftet, was sehr praktisch ist. Einfach einsetzen und wieder an der längeren Base fixieren. Hier sei zu erwähnen, dass die Stangen am Anfang recht schwer aus dem Silikonblock herausgenommen werden können, das wird mit der Zeit aber besser.

Ist die passiert, benötigen wir noch das Gegenstück, sprich den Wickelaufsatz, von denen ihr drei im Packungsinhalt bekommt und die beidseitig nutzbar sind. Ähnlich wie bei den Wickelstangen ist alles beschriftet, sodass in unserem Fall der 3,0 Wickelaufsatz schnell gefunden ist.

Wir nehmen also nun den Draht, führen diesen durch die schräg verlaufende Öffnung an der Base durch und lassen ein Stückchen am Einführloch übrig, sodass ihr diesen noch festhalten könnt. Den restlichen Draht führen wir einfach nach oben an der Wickelstange entlang und setzen dann den Wickelaufsatz auf. An diesen ist eine leicht erhöhte Schraube, die den Draht fassen sollte. Jetzt wird der kurze Wickelaufsatz einfach nur noch gedreht und schon ist eure perfekte MicroCoil fertig gebaut. Die Beschriftung auf dem Wickelaufsatz kann man dabei gut nutzen, damit man weiß, wie viele Windungen man bereits gemacht hat.

Das Einführloch an der Base ist übrigens auf beiden Seiten vorhanden, wenn ihr die Coil andersrum bauen möchtet. Solltet ihr einen Spezialdraht nutzen, der besonders dick ist, kann es passieren, dass dieser nicht mehr durch die Öffnung an der Base passt, dann kann man diesen aber noch immer seitlich ohne Einführloch nach oben führen und auf die gleiche Art eure Coil bauen. Vermutlich wir die kleine Schraube am Wickelaufsatz euren Draht dann aber nicht fassen können, diese kann aber mit dem beiliegendem Sechskant-Schraubendreher etwas herausgeschraubt werden, also auch daran wurde gedacht. Der Schlitz am Ende der Befestigungskappe an der Base ist beim Wickeln ebenfalls praktisch.

Ist die Coil fertig gedreht, kann man diese ganz einfach etwas nach oben auf der Wickelstange schieben, damit der Draht aus der Einführung herausrutscht. Möchte man zum Beispiel eine SpaceCoil kreieren, kann man die Wicklung nun ganz einfach vorsichtig auf der Wickelstange auseinanderziehen. Praktisch ist ebenfalls, dass man die Base samt Wickelstange und der darauf noch befindenden Coil auch perfekt zur Montage am Wickeldeck nutzen kann. Danach einfach wieder alles im kleinen Beutel verstauen, der auch gut zum Transportieren genutzt werden kann.

Wir bestellen unser Zubehör bei diesen besonders günstigen Shops! *
Gearbest
Heavengifts

Coil Master bietet übrigens auch größere Kits an, wo das Coiling V4 Kit ebenfalls mit enthalten ist.

– Jedes Tutorial unseres Info-Bereiches wird stets erweitert, sofern neue Tipps bekannt sind –