Passend zur Weihnachts- bzw. Winterzeit hat das Bang Juice Team direkt drei neue Aromen für eure E-Zigarette vorgestellt.

Es gibt eine Waffel, nen Eierpunsch sowie eine Zuckerstange, selbstverständlich sind allesamt mit weiteren Zusätzen verfeinert, auf die wir gleich eingehen werden. Gerne hätten wir Euch dieses Liquid-Review bereits einige Tage vor den Feiertagen präsentiert, doch wir wollten authentisch bleiben und haben demnach wie immer eine Reifezeit von mindestens 2 Wochen abgewartet – die Liquids sind aber auch unabhängig von Weihnachten sehr passend zur aktuellen Jahreszeit. Wir befassen uns heute mit den Bang Juice Aromen Bangnog, Sugaristick & Lieblingswaffel.

Anzeige

Liquids – Bang Juice – Bangnog

Mit dem ersten Liquid, nämlich Bang Juice “Bangnog” bekommt man einen Eierpunsch mit Vanillecreme und dazu frisch geschlagener Sahne – das Ganze behaglich gerührt. In der 60 ml Flasche finden wir 15 ml Aroma, Base drauf, mischen und reifen lassen.

Bereits wenn der Dampf in eurem Mundraum strömt, ist schon eine mittelstarke Süße bemerkbar, die nachdem dem Auspusten nochmal deutlich intensiviert wird. Einhergeht diese mit einem cremigen Vanillegeschmack, der durchaus als sahnig beschrieben werden kann. Im Mittelfeld kommt dann der Eierpunsch hinzu, der Richtung Abgang noch mal deutlich stärker wird. Die Vanille ist zu diesem Zeitpunkt dann nur noch eine begleitende Note, wobei das sahnige Gefühl weiterhin erhalten bleibt. Unserer Meinung nach wird auch die doch sehr prägnante Süße dann auch etwas dezenter. Im Nachgeschmack ist der Eierpunsch noch eine kurze Zeit bemerkbar.

Das Bang Juice “Bangnog” kann man durchaus als ein leckeres Dessert-Liquid betrachten. Die Vanille und der leicht sahnige und cremige Geschmack sind sehr gut getroffen. Der Eierpunsch hingegen ist etwas anders, als man es vom alkoholischen Getränk kennt, da hier der Geschmack vom Alkohol selbst fehlt, sodass das Aroma vom Eierpunsch eher Richtung Eierspeise geht, dennoch etwas an Ersteren erinnert. Nichtsdestotrotz ist die Kreation gut gelungen und hat uns in der Weihnachtszeit aber auch noch jetzt sehr gut gemundet – die Aromen wirken natürlich und sind gut aufeinander abgestimmt – kann man problemlos täglich dampfen, wenn auch nicht den ganzen Tag über.

Anzeige

Liquids – Bang Juice – Sugaristick

Weiter geht es mit einer gestreiften Zuckerstange – Rot-Weiß versteht sich – die mit einem ]zart-süßlichen Pfefferminz gepaart wurde und als “Sugaristick” zu bekommen ist. Auch hier gibt es eine gleich große Flasche mit der identischen Menge an Aroma. Theoretisch direkt nach dem Mischen dampfbar, wir haben aber allen eine Reifezeit gegönnt.

Während der Inhalation macht sich direkt eine mittelstarke Süße bemerkbar, auch ein Hauch von Frische ist bereits spürbar. Direkt nach dem Ausstoß intensiviert sich die Süße auf ein Maximum und durchaus kommt das Ganze geschmacklich an eine Zuckerstange dran. Unmittelbar danach kommt dann auch direkt das Pfefferminz hin, dass im Mittelfeld die Süße schön untermalt und Richtung Abgang noch ein Tick dominanter wird – auch eine minimale Frische ist hierdurch vorhanden. Im Nachgeschmack ist die Süße und das Pfefferminz noch kurze Zeit wahrnehmbar – wobei Erstere dann wieder mehr im Fokus ist.

Viel gibt es bei “Sugaristick” nicht anzumerken. Die Süße ist schon ordentlich hoch angesetzt, wie es bei einer Zuckerstange halt der Fall ist. Das Pfefferminz lockert diese ab dem Mittelfeld bis zum Abgang etwas ab, auch weil die bereits erwähnte dezente Frische kurz hinzukommt. Die Aromen wirken authentisch und man hat durchaus das Gefühl, als würde mein ein besonders süßes Bonbon lutschen, dass mit Pfefferminz aromatisiert wurde – wobei Letztere hier schon schön natürlich wirkt und dem Ganzen einen etwas besonderen Tick gibt, als man es von manchen Bonbons dieser Art gewohnt ist. Uns gefällt die Kreation sehr gut und wir hatten diese täglich im Tank und konnten das Liquid rund um die Uhr dampfen.

Anzeige *

Liquids – Bang Juice – Lieblingswaffel

Den Abschluss macht das Bang Juice “Lieblingswaffel”, wo man neben einer leicht geschmolzenen weißen Schokolade eine knusprig geröstete Waffel bekommt. Ähnlich den zwei anderen Liquids ändert sich auch hier nichts am Flascheninhalt hinsichtlich Menge des Aromas, nach dem Mischen kann es ruhig ein paar Tage reifen – wenn auch theoretisch alle drei Aromen direkt dampfbar sind – dies aber nur darauf bezogen, dass es nicht kratzt oder Ähnliches, wer den vollen Geschmack in der E-Zigarette will, wartet!

Auch bei dem dritten Liquid ist während des Inhaliervorgangs direkt eine Süße bemerkbar und auch die Röstaromen der Waffel sind schon zu erahnen. Nachdem Ausstoß kommt dann eine doch sehr starke Süße mit einer stark gerösteten Waffel zum Vorschein – auch eine leicht cremige Nuance ist vorhanden. Die Weiße Schokolade ist erst im Mittelfeld zu erahnen und wird Richtung Abgang immer intensiver – die Waffel dafür immer schwächer. Im Nachgeschmack bleibt ein Mix aus beiden Aromen erschmeckbar, wobei die Weiße Schokolade auch hier noch ein Tick intensiver bleibt.

Wie bei den zwei anderen Winter-Edition Liquids, haben wir auch hier ein sehr süßes Dessert-Liquid. Auch diesmal sind die Aromen schön natürlich und gut abgestimmt. Die Waffel erinnert uns an die Waffeln von Hanuta, die einen sehr starken Röstgeschmack besitzen. Die Weiße Schokolade macht es etwas cremiger, rundet die Waffel gut ab und übernimmt dann Richtung Abgang die Kontrolle, was uns gut gefällt, da das Waffel-Flavour schon sehr intensiv ist. Zum Kaffee eine schöne Kreation, die aber den kompletten Tag für uns etwas zu mächtig wäre.

Info
Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Hersteller-Seite um.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesen besonders günstigen Shops! *
Gearbest
Heavengifts