Der Hersteller Happy Liquid sollte den meisten Dampfern, die schon etwas länger dabei sind, bereits ein Begriff sein.

Man bekommt hier den E-Juice in drei unterschiedlichen Linien, dabei setzt der Hersteller stärker auf einzelne Aroma-Nuancen, wenn auch ein paar Kombinationen angeboten werden. Happy Liquid hat außerdem eine große Auswahl mit höherem PG-Anteil und versetzt die Fertig-Liquids zudem mit einer recht hohen Menge an bidestilliertem Wasser. Wir erwähnen dies nicht ohne Grund, weil beim Tests die Dampfentwicklung dementsprechend etwas geringer war bzw. uns anders vorkam (im Selbstwickler) und dass obwohl, die heutigen drei Sorten Bubble Gum, Brombeere, Caramel zur VG-Serie gehören. Alle Infos zu den Auswirkungen hinsichtlich Mischungsverhältnis eines Liquids haben wir euch hier ja bereits vor Kurzem zusammengefasst.

Anzeige

Liquids – Happy Liquid – Bubble Gum

Beim Happy Liquid “Bubble Gum” soll der User seine Kindheitserinnerungen wecken, das Ganze mit einem einzigartigen, fruchtigen Kaugummi-Geschmack, der zudem süß ist. Der Hersteller deklariert näher, dass der Geschmack an die Kaugummikugeln aus früheren Zeiten erinnern soll. Wir haben eine Abfüllmenge von 10 ml, das Mischungsverhältnis liegt bei 60% VG, 20% PG & 20% H2O.

Bei dem ersten Liquid ist das Inhalieren mit ein wenig Süße verbunden, der Abklatsch kommt beim Ausstoß, wo dann ein süßer Kaugummi zu schmecken ist, der gleichzeitig mit einer fruchtigen Note untermalt wird. Ein Kühleeffekt oder Ähnliches ist nicht vorhanden – im Abgang bleibt der fuchtige Kaugummi-Geschmack noch etwas erhalten.

Auch wenn es sich um einen Kaugummi handelt, so konnten wir keine künstlichen Geschmacksnuancen entdecken, das gefällt, auch ist das Liquid hinsichtlich Süße im mittleren Bereich angesiedelt. Der Mix aus Kaugummigeschmack mit fruchtiger Note ist gut gelungen, und erinnert uns ein wenig an das gelbe Wrigleys, wenn auch nicht genau gleich schmeckend, da hier mehr Fruchtnote zum Einsatz kommt. Die Fruchtnuancen zu separieren ist nicht möglich. Interessant ist auch, dass kein Menthol oder Pfefferminz zum Einsatz kommt, was gerne für Kreationen mit Kaugummi genutzt wird. Wegen der dezenten unaufdringlichen Aromen kann es durchaus ein Liquid für regelmäßig sein, für uns eher mal für zwischendurch, was an Kaugummi als Aroma selbst liegt.

Anzeige

Liquids – Happy Liquid – Brombeere

Beim zweiten Liquid handelt es sich um die Geschmacksrichtung Brombeere, die laut Hersteller fruchtig, spritzig und süß rüberkommen soll. Das Ganze gepaart mit der richtigen Portion beeriger Säure. Wir haben auch hier die gleiche Abfüllmenge sowie Mischungsverhältnis.

Auch bei dem Brombeer-Liquid bemerkt man zunächst eine unterschwellige Süße, danach kommt die leicht säuerliche Brombeere, die recht fruchtig schmeckt, aber dennoch dezent daher kommt und eher als leicht süß bezeichnet werden kann. Im Abgang bleibt nur ganz kurz der Brombeergeschmack im Mundraum erhalten.

Der Brombeergeschmack ist wie bereits erwähnt etwas dezent aber dennoch recht authentisch getroffen, wenn auch eine wirklich sehr dezente künstliche Nuance wahrnehmbar war. Die Süße ist sehr angenehm und die geringe säuerliche Note gibt dem Ganzen etwas Frische. Wie bei der ersten Kreation wieder ein eher dezentes Liquid, dass die Geschmacksknospen nicht überfordert, ganz unseren Geschmack hat es aber nicht getroffen, wir hätten die Brombeere gerne etwas stärker gehabt.

Anzeige *

Liquids – Happy Liquid – Caramel

Zu guter Letzt noch der dritte Happy Liquid E-Juice “Caramel”, der besonders für Liebhaber vom Süßen gedacht ist. Angeteasert wird das Liquid mit cremigen Karamellgeschmack in seiner natürlichsten Form. Wie auch bei den anderen zwei Liquids dieses Dreiers, gibt es keine Veränderungen am Flascheninhalt bzw. der Zusammensetzung, rein in den Tank und losdampfen.

Bei dem dritten E-Zigaretten Juice dieser Liquid-Runde haben wir ein Caramel-Liquid, dass während der Inhalation schon etwas süßer auf der Zunge kommt, und von einem starken Karamellgeschmack abgelöst wird. Dieser ist unserer Meinung nach zwar süß, aber immer noch als dezent einstufen und hat zudem eine leicht herbe Note. Zwar schmeckt diese Kreation durchaus sanft, von cremig würden wir aber nicht sprechen. Im Abgang ist nur ganz kurz ein dezenter Karamellgeschmack zu schmecken.

Wie ihr seht, sind die Happy Liquids eher dezenter Natur, dies ist auch beim “Caramel” nicht anders. Das Aroma ist hier auch sehr authentisch und nicht zu süß. Den Geschmack muss man sich hinsichtlich der herben Note so vorstellen, als hätte man das Karamell etwas dunkler werden lassen, wo dieses dann von Sekunde zu Sekunde herber wird. Für uns eher ein Liquid für unregelmäßige Auftritte, mit einer sahnigen Nuance hätte es uns etwas mehr gemundet, welche die herbe Note etwas feiner abgestimmt hätte. Auch dieses Liquid überanstrengt nicht die Geschmacksknospen und ist für Liebhaber solchen Geschmacks eventuell durchaus ein Allday.

Info
Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Hersteller-Seite um.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesen besonders günstigen Shops! *
Gearbest
Heavengifts