In der nächsten Happy Shake X Vape Liquids Runde machen wir mit zwei interessanten Kreationen weiter.

Wir hatten euch zu den Shortfill-Liquids aus dem Hause Happy Liquid ja bereits zur Weihnachtszeit zwei Juices vorgestellt. Heute geht es jedoch nicht um Gebäck oder weihnachtliche Gewürze, sondern eher in die fruchtige Richtung, wobei manche Aroma-Zusätze der Happy Shake X Vape Liquids schon recht speziell bzw. in anderen Liquids selten vorzufinden sind. Wir haben uns für Euch die Shake & Vape Sorten Happy2Kiss & Happy2Feel genauestens angeschaut.

Anzeige

Liquids – Happy Shake X Vape – Happy2Kiss

Bei dem ersten Happy Shake X Vape Liquid kombiniert der Hersteller eine Lotusblüte mit säuerlichen Früchten, wie Guave und Himbeere und soll dem User einen asiatischen Genuss in die Dampfe bringen. Abgerundet wir das Werk mit einer Biskuitnote sowie Vanille. Das Shake & Vape Liquid kommt dabei in einer 60 ml Flasche daher und ist mit 50 ml überdosiertem Liquid gefüllt – demnach Shortfill. Das Mischungsverhältnis liegt bei 70% VG und 30% PG.

Bei der Inhalation des ersten Liquids macht sich eine sehr dezente Süße bemerkbar, die nach dem Ausstoß von einem leicht blumigen Geschmack der Lotusblüte abgelöst wird, gleichzeitig ist unterschwellig auch eine Teignote zu bemerken. Unmittelbar danach kommt dann auch die Himbeere mit ins Spiel – zu diesem Zeitpunkt kann man weiterhin von einer sehr dezenten Süße sprechen, auch wenn diese minimal stärker ist. Richtung Mittelfeld nimmt die Intensität der Lotusblüte samt Himbeere nochmals etwas zu, Letztere übernimmt dann kurz die Dominanz und weist eine dezente Säure auf – die Süße wird kaum stärker. Auf dem Weg zum Abgang ist von der Frucht samt Teignote nicht mehr viel zu schmecken, lediglich die Lotusblüte ist hier weiterhin gut erkennbar, was auch beim Nachgeschmack der Fall ist – der zudem kaum noch Süße aufweist.

Mit dem Happy Shake X Vape Liquid “Happy2Kiss” bekommt man besonders durch die Lotusblüte eine sehr interessante Kreation, die durch die sehr dezente Süße sehr leicht daherkommt. Gut gefallen uns auch die authentischen Aromen sowie die Abstimmung dieser. Zwar wirkt das Liquid durchaus leicht blumig, doch wir haben bereits ähnliche Kreationen gedampft, die hier deutlich intensiver waren. Die Himbeere macht außerdem einen schönen Übergang, bis sie kurz die Dominanz übernimmt und gibt der Lotusblüte stets eine gute fruchtige Untermalung. Eine teigige Note ist zwar durch eine cremige Nuance erkennbar, geschmacklich ist dies aber nicht der Fall, Bisquit weist aber generell keinen starken Eigengeschmack auf. Von der Vanille und Guave konnten wir nichts wahrnehmen, vermutlich machen sie die Kreation nur rund. Grundsätzlich ist dieser E-Juice eher dezenter Natur, nicht nur von der Süße, sondern auch beim Gesamtgeschmack selbst. Für ein Allday wäre diese Kreation nichts für uns, für Zwischendurch aber sehr lecker und interessant – wer es besonders blumig mag, für den ganz sicher Allday-tauglich.

Anzeige

Liquids – Happy Shake X Vape – Happy2Feel

Weiter geht es mit einer Erdnuss, samt Granatapfel, Kokos sowie Ananas und einer Grapefruit, die zu einer Kreation vermischt wurden und unter den Namen “Happy2Feel” zu bekommen sind. Ähnlich dem ersten Liquid, haben wir auch hier eine 60 ml Flasche samt identischem Liquidinhalt, auch das Mischungsverhältnis bleibt gleich. Bei beiden Liquids demnach mit Base auffüllen, durchschütteln und ab in die E-Zigarette damit – wie bei Shake & Vape üblich. Wenn auch nicht nötig, haben wir dennoch eine Woche abgewartet, bevor wir die Juices für Euch gedampft haben.

Während man das zweite Liquid zu sich nimmt, ist eine leichte Süße aber auch Säure wahrnehmbar, nachdem Auspusten kommt dann ein recht intensiver Erdnuss-Geschmack der direkt von einer säuerlichen Frucht samt leichter Süße untermalt wird, auch eine leichte Frische (Cooling) ist vorhanden. Richtung Mittelfeld intensiviert sich die Erdnuss samt Fruchtmix noch mehr, hier ist dann unterschwellig die Ananas-Note samt säuerlichen Granatapfel zu schmecken – die Süße bleibt weiterhin weniger als mittelstark. Zu diesem Zeitpunkt nimmt der Kühleffekt bereits wieder ab. Richtung Abgang wird die dominante Erdnuss deutlich schwächer und der Fruchtmix, bei den die zuvor genannten Früchte weiterhin erkennbar bleiben, die dominante Note übernehmen. Im Nachgeschmack bleibt eine sehr leichte Erdnuss, mit sehr dezenter Fruchtnote mit kaum Süße.

Auch das Happy Shake X Vape Liquid “Happy2Feel” punktet mit natürlichen und authentischen Aromen, die hier zu einem leckeren Liquid zusammengemischt wurden. Auch wenn wir bei dieser Kreation zunächst recht skeptisch waren, müssen wir uns eingestehen, dass die Mischung aus säuerlichen Früchten und Erdnuss tatsächlich gut passen – wenn auch die Kokos-Note samt Grapefruit für uns nicht klar erkennbar waren. Gut gefällt uns auch, dass der Einsatz von Koolada nicht zu stark ausgefallen ist. Bei dem zweiten Liquid handelt es sich um ein etwas intensiveres Geschmackserlebnis, bei dem die Süße aber wieder recht dezent ist – demnach ist Allday-Potenzial ganz klar gegeben – für uns ist die zweite Kreation aber auch eher etwas für zwischendruch, wenn man mal etwas Besonderes dampfen möchte. Grundsätzlich sind beide Aromen für uns ein neues Erlebnis gewesen, da wir solche Konstellationen bislang nicht in unserer E-Zigarette hatten.

Anzeige *
Info
Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Hersteller-Seite um.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesem besonders günstigen Shop! *