In dem heutigen Liquid-Zweier geht es schokoladig und tropikalisch zu.

Um das Ganze zu realisieren, haben wir uns zwei Liquids aus dem Hause Keller Mods angeschaut, die zur Linie “Hungy Blood” gehören. Die zwei Sorten A8 und Kelo Kafo werden dabei als Shortfill-Variante ausgeliefert und sind dementsprechend direkt dampfbar.

Anzeige

Liquids – Keller Mods Hungry Blood – A8

Bei dem ersten Liquid “A8” geht es sehr schokoladig zu.Der Hersteller deklariert das Liquid als eine Komposition aus dunkler Schokolade, die auf verschiedene Sorten von Minze trifft. In der 60 ml Flasche bekommt man 50 ml überdosiertes Liquid, das Mischungsverhältnis liegt bei 70% VG und 30% PG.

Während man das erste Liquid inhaliert, ist bereits eine Süße sowie Minze wahrnehmbar. Direkt nach dem Ausstoß kommt ein schöner Minz-Geschmack zum Vorschein, der schon recht intensiv von dunkler Schokolade untermalt wird. Während die Süße zunächst etwas dezent ist, wird diese Richtung Mittelfeld etwas stärker, dennoch gehört diese hier im mittleren Bereich. Auch die dunkle Schokolade mit leicht herber Note und dezentem cremigen Akzent sowie die Minze wird zu diesem Zeitpunkt nochmals intensiver, während Richtung Abgang die Schokolade immer dzenter wird, sodass im Nachgeschmack eine leicht süße Minz-Note im Mundraum verbleibt.

Bereits beim ersten Zug von “Keller Mods Hungry Blood – A8” erinnert man sich eigentlich direkt an die kleinen Pfefferminz-Schokoladen-Plättchen After Eight. Die Minze wirkt schön frisch und die Schokolade kommt ebenfalls sehr authentisch rüber. Zwar ist die Minze etwas dominanter, die leicht herbe Schokolade wird aber nicht übermalt. Ebenfalls gut gefällt uns das Wechselspiel zwischen Süße, einer leicht heben Note sowie die Frische der Minze. Wir konnten das Liquid täglich in der E-Zigarette genießen – auch wirkt diese Kreation trotz der Schokolade nicht zu schwer, dies wird besonders durch die Minze erreicht, die im Abgang ein schön frisches Gefühl hinterlässt.

Anzeige *

Liquids – Keller Mods Hungry Blood – Kelo Kafo

Die Nummer 2 des heutigen Reviews wird vom Hersteller auf “Kelo Kafo” getauft, wo man handverlesene Kaffeearomen mit einem Schuss Kokos aufpeppt – das Ganze soll uns ein tropisches Feeling vermitteln. An der Flaschengröße sowie Liquidinhalt ändert sich auch hier nichts – dies gilt auch für das Mischungsverhältnis selbst. Also auch hier einfach das Shortfill-Liquid mit Base auffüllen und in der E-Zigarette dampfen.

Wenn man das zweite Liquid zu sich nimmt, ist zunächst nur eine leichte Süße bemerkbar, der volle Geschmack kommt direkt nach dem Auspusten. Zunächst ist ein dezent süßes Kaffeearoma zu bemerken, doch unmittelbar danach schaltet sich auch unterschwellig die Kokosnote mit hinzu. Für uns ist außerdem noch eine sehr präsente Röstnote wahrnehmbar, auf die wir gleich nochmals zu sprechen kommen. Richtung Mittelfeld bekommt man einen schönen intensiven Mix aus besagten Aromen und die Süße wird nur minimal stärker. Richtung Abgang schwächt sich der Kaffeegeschmack samt Röstnote etwas ab und die Kokosnote wird gefühlt etwas dominanter – wenn auch dennoch mehr als dezent.

Mit “Kelo Kafo” bekommt man ein schön ausgewogenes Liquid, welches zudem durch authentische Aromen punktet und auch für Dampfer geeignet sein könnte, die kein Kaffee mögen. Dieser ist zwar die dominantere Note dieser Kreation, aber dennoch sehr mild, zumal der Kokos diese noch etwas abschwächt. Wir schmecken zudem auch die erwähnte Röstnote, die schon ein wenig Richtung stark geöstete Waffel geht. Ob dies aus dem Mix aus Kaffee und Kokos entsteht oder ob der Hersteller noch geheime Zutaten verwendet, können wir hier aber nicht beantworten. Gut gefällt uns auch, dass dieses Liquid nicht zu süß rüberkommt – dies gilt auch für den Kaffee selbst – zu dominant hätte es uns vermutlich weniger gut gemundet – schön abgestimmt. Allday-Potenzial hat dieses Liquid allemal – wenn auch wir es lieber für Zwischendurch genutzt haben.

Anzeige *
Info
Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Hersteller-Seite um.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesen besonders günstigen Shops! *
Gearbest
Heavengifts