Aus dem Hause my-eLiquid haben wir euch bereits drei leckere Liquids für die E-Zigarette vorgestellt, nach dem wir diese umfangreich getestet haben.

Heute machen wir mit einem nächsten Dreier weiter, in dem es um die my-eLiquid Shake & Vape Liquids Angel Juice, Red Secret und Retro Juice geht. Ob uns die Liquids gut gemundet haben, könnt ihr in unserem Testbericht nachlesen.

Anzeige

Liquids – my-eLiquid Shake & Vape – Angel Juice

Bei my-eLiquid “Angel Juice” geht es um die Kaktusfeige, die man nicht so oft in Liquids vorfindet. Diese als Delikatesse bezeichnete Frucht wird in dieser Kreation mit einer frischen Kiwi sowie süßen Erdbeeren serviert. Wir haben eine 60 ml Flasche, die mit 50 ml überdosiertem Liquid befüllt ist, das Mischungsverhältnis liegt bei 70% VG und 30% PG.

Wie so oft, fängt auch bei dem ersten Liquid beim Inhalieren alles mit einer dezenten Süße an, die beim Ausstoß vom fruchtigen Geschmack der erwähnten Früchte abgelöst wird, wobei diese auch recht süß sind, wenn auch nicht zu stark. Unserer Meinung nach bemerkt am Anfang dezent die Kaktusfeige, die aber sehr schnell von der Kiwi und Erdbeere überlagert wird, zum Ende bemerkt man Letztere am stärksten, wenn auch dennoch recht dezent. Im Abgang ist die Erdbeere und Kiwi noch minimal im Mundraum zu spüren, der Geschmack ist aber sehr schnell verflogen.

Grundsätzlich sind die Fruchtaromen sehr authentisch und keinesfalls künstlich. Die Süße ist sehr angenehmen, ähnlich, als wenn man die erwähnten Früchte in einem schön reifen Zustand genießen würde. Man schmeckt die Früchte wie erwähnt recht gut raus, auch wenn das Ganze natürlich als Frucht-Mix zusehen ist. Wir müssen aber dennoch anmerken, dass der Gesamtgeschmack zwar gut ist, dieser aber sehr dezent ist. Bedeutet, das Gesamtaroma ist nicht ganz so intensiv. Da es so dezent ist, ist es ganz sicher Allday-tauglich, für uns hätte der eigentlich leckere Gesamtgeschmack aber intensiver sein müssen.

Anzeige

Liquids – my-eLiquid Shake & Vape – Red Secret

Bei der zweiten Kreation, nämlich “Red Secret” hält sich der Hersteller hinsichtlich verwendeten Aroma-Nuancen recht bedeckt. Als Hinweis bekommt mal lediglich süßlich, blumig, fruchtig und kühlend zugleich, den Rest müsst ihr daheim selbst herausfinden – keine Sorge wir werden genauer. Wir haben wie beim ersten Liquid wieder die gleiche Abfüllmenge und das identische Mischungsverhältnis, mit Base auffüllen und ab in die E-Zigarette damit.

Bei dem Liquid “Red Secret” bekommt nach der süßen Inhalation beim Auspusten ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Dominieren tut hier beim Auspusten eine starke Blumenenote, wobei es unserer Meinung ganz stark Richtung Rosenwasser geht. Untermalt wird dieser starke Geschmack von einer fruchtigen Note, wobei nicht wirklich gesagt werden kann, um welche Art von Früchten es sch hierbei handelt. Die Süße dieses Liquids ist schon etwas höher angesetzt, gehört aber sicherlich nicht zu den süßesten. Im Abgang bleibt der leicht fruchtige Rosenwasser-Geschmack noch etwas im Mundraum erhalten.

Die einzelnen Aromen, in dem Fall blumig und fruchtig sind den Machern definitiv gelungen, sehr authentisch, natürlich und keinesfalls künstlich. Das Aroma ist schon sehr intensiv und es hat uns nicht in jedem Verdampfer zugesagt. Je stärker die Geschmacksentfaltung nämlich wird, umso mehr sticht das Blumenaroma zum Vorschein und schmeckt im Mund dann schon etwas parfümartig. Da wir uns unsicher waren, haben wir das Liquid demnach in verschiedenen Verdampfern ausprobiert und haben hier auch positive Erkenntnisse sammeln können, wo das Verhältnis blumig und fruchtig deutlich ausgewogener war. Dann ist dieses Liquid nämlich durchaus eine tolle Kombination, die durch das Rosenwasser etwas orientalisch angehaucht ist. Doch auch dann ist diese Kreation eher was für – ab und zu – bei uns angesiedelt und nicht wirklich ein Allday-Liquid, was wir suchten würden. An das blumige Aroma muss man sich etwas gewöhnen oder eventuell ein Fan von Rosenwasser sein. Interessant war, dass wir meistens nach paar Zügen genug vom Aroma hatten, kurze Zeit später kam dennoch immer wieder das Gefühl es wieder dampfen zu wollen.

Anzeige *

Liquids – my-eLiquid Shake & Vape – Retro Juice

Den Abschluss stellt das my-eLiquid “Retro Juice” dar, das als Klassiker bezeichnet wird und an den rosa Rollkaugummi Rip Tide erinnern soll, der zudem mit einer Portion Menthol aufgefrischt wurde. Auch bei diesem Shake & Vape Liquid bleibt hinsichtlich Flaschenvolumen und Mischungsverhältnis alles identisch.

Bei dem dritten Liquid von my-eLiquid wird es recht süß und auch künstlich, und dass ist auch diesmal gut so. Nach eine recht starken Süße beim Inhalieren kommt ein süßer Kick mit sehr authentischem Geschmack des besagten Rollkaugummis, der mit einer sehr dezenten Frische untermalt wird. Letztere kommt durch den Einsatz von Menthol, welches schwach dosiert ist und besonders im Abgang etwas spüren ist und dem Hauptaroma zudem auch das Kaugummi-Feeling verleiht. Der Geschmack des Kaugummis bleibt noch eine kurze Weile im Mundraum erhalten. Je länger man das Liquid dampft, um so weniger ist die Frische vom Menthol bemerkbar, dass ist aber bei den meisten Liquids der Fall.

Der Geschmack des Liquids ist sehr gut getroffen, man erinnert sich direkt an den Kaugummi, und das ganz ohne Zweifel. Durch den Einsatz von Menthol kommt zudem das Felling noch mehr durch und sorgt für die Frische, ein gutes abgestimmtes Aroma, auch was die recht starke Süße angeht. Ein Allday-Liquid wäre es für uns aber nicht, dafür ist das recht dominante Aroma des Liquids verantwortlich, wir würden aber auch nicht den ganzen Tag besagten Kaugummi verzehren. Für Liebhaber dieses Kaugummis könnte es also auch anders aussehen, für uns eher ein Juice für zwischendurch.

Info
Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Hersteller-Seite um.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesem besonders günstigen Shop! *