In unserem heutigen Liquid-Dreier wird es etwas fruchtiger und frischer.

Letzteres trifft dabei nicht nur auf die Kühle der Liquids zu, denn auch die Marke an sich ist noch recht frisch auf dem Markt und aktuell werden drei unterschiedliche Kreationen an Aromen in einer größeren Mischflasche (Longfill) angeboten. Die Rede ist von der Marke On-Rop, von denen wir uns die Liquids Grumpy Fruits, Shock Wave und Suck Out genauer angeschaut haben.

Anzeige

Liquids – On-Rop – Grumpy Fruits / Mf-Bear

Mit dem ersten Aroma aus dem Hause On-Rop soll es seidig und weich zu gehen, zumindest soll dies auf den Joghurt zu treffen, der hier eine entscheidende Rolle spielt. Verfeinert wird dieser mit vollreifen Mangos sowie sonnengereiften Orangen. In der 60 ml Flasche findet ihr 12 ml Aroma, einfach Base rein und laut Hersteller 2 Tage reifen lassen.

Bei der Inhalation des ersten Liquids ist direkt eine leichte Süße bemerkbar, auch eine Zitrusfrucht ist hier schon zu erahnen. Nach dem Ausstoß kommt dann der leicht cremige Fruchtmix aus Orangen und Mango recht intensiv zum Vorschein – das Ganze mit einer mittelstarken Süße. Die Mango ist zunächst etwas dominanter, Richtung Mittelfeld übernimmt dann die Blutorange, was bis zum Abgang bleibt, gleichzeitig kommt auch etwas Säure sowie Kühle mit ins Spiel. Dass es sich um Joghurt handelt, wird einem geschmacklich erst zum Ende richtig klar – dies gilt auch für den Nachgeschmack selbst – hier ist die Mango dann wieder etwas besser erschmeckbar.

Mit “Grumpy Fruits” bekommt man ein sehr leckeres Liquid, welches mit authentischen Aromen punkten kann und bei dem die Süße ebenfalls stimmt. Das Wechselspiel zwischen fruchtig, cremig und dem Kick der Orangen-Säure ist gut ausgewogen, eventuell hätte die Joghurt-Note noch nen Tick intensiver sein können. Unserer Meinung nach ist auch etwas Koolada-Frische mit an Board, diese ist aber eher dezenter Natur. Ganz klar eine Kreation, die man täglich dampfen kann.

Anzeige

Liquids – On-Rop – Shock Wave / Gonzo

Weiter geht es mit der eiskalten Welle “Shock Wave – Gonzo”, wo die Geschmacksnerven mit einer saftigen Melonen-Mischung und knackig, süßen Äpfeln umspült werden, so der Hersteller. An der Flaschengröße sowie Aroma-Inhalt gibt es keine Veränderungen, dies gilt auch für die Reifezeit – wir haben wie immer bei allen drei Aromen circa 2 Wochen abgewartet.

Während man diesen E-Juice zu sich nimmt, ist eine Süße und bereits ein Hauch von Frische bemerkbar, nach dem Auspusten nimmt diese ordentlich zu. Zum gleichen Zeitpunkt komm ein schön süßer Melonengeschmack hinzu. Richtung Mittelfeld wird dieser noch intensiver, dies gilt auch für die Kühle, die eigentlich bis zum Abgang bleibt. Im Nachgeschmack bleibt der gut gelungene Melonengeschmack mit dezenter Süße zu erschmecken.

Mit On-Rop “Shock Waves” bekommt man ein sehr frisches Liquid mit einem sehr leckeren Melonen-Geschmack, wobei die Honigmelone für uns am prägnantesten war. Der Apfel war nicht klar zu definieren, viel mehr rundet er den Geschmack vermutlich ab und wir hätten ihn nur dezent bei sehr wenigen Zügen überhaupt erahnen können. Die Süße ist entsprechend von reifen Melonen zwar schon ordentlich, doch die Kühle gleicht das Ganze wiederum gut ab, so das man von mittelstark sprechen kann. Etwas mehr sorgen macht uns aber der Cooling-Grad, der für uns hier deutlich zu stark war, weswegen wir das Liquid nur sehr selten dampfen konnten, und das ist sehr schade, den der restliche Geschmack, der sehr natürlich rüberkommt, wäre für uns ganz klar ein eindeutiges Allday. Für diejenigen die es schön kalt mögen, definitiv das Richtige, wir würden uns eine Alternative mit weniger oder ohne Koolada wünschen.

Anzeige *

Liquids – On-Rop – Suck Out / Picking Lussy

Zu guter Letzt noch eine verführerisch süße und fruchtige Erdbeermarmelde oder ganz einfach  “Suck Out – Picking Lussy”. Neben besagter Marmelade erwähnt der Hersteller noch einen Hauch Frische, die deine E-Zigarette bzw. deinen Körper zum prickeln bringen soll. Wie bei den zwei anderen Aromen bekommt man eine 60 ml Flasche, hier jedooch mit 15 ml Aroma – bei der Reifezeit-Empfehlung bleibt alles gleich.

Während man das dritte Liquid inhaliert, ist fruchtig und süß eine zutreffende Aussage, Letzteres etwas stärker, als bei den anderen zwei Liquids. Nach dem Ausstoß kommt dann ein sehr süßer Erdbeeregeschmack, der Richtung Mittelfeld samt Süße intensiver wird. Hier schaltet sich dann auch eine sehr dezente Kühle hin zu, die Richtung Abgang kaum noch zu bemerken ist. Der Erdbeeregeschmack ist auch noch Richtung Abgang und im Nachgeschmack weiterhin schön intensiv, lediglich die Süße wird ein wenig dezenter.

Mit “Picking Lussy” bekommt man das süßste Liquid dieses Dreiers, bei dem auch die Kühle am dezentesten ist. Ob das Ganze jetzt nach Marmelade schmeckt, ist schwer zu sagen, ganz klar aber schöne vollreife Erdbeeren, die man zudem noch gezuckert und zu einem saftigen Püree zerkleinert hat. Der Hauch an Frischt passt geschmacklich sehr gut und hebelt die Süße für einen kurzen Moment etwas aus. Wir haben es täglich im Tank gehabt, ganz klar unser Gewinner dieses Reviews. Hier müssen wir aber noch anmerken, dass “Shocking Wave” mit weniger Koolada vermutlich gleichauf bzw. sogar als Gewinner herausgegangen wäre.

Info
Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Hersteller-Seite um.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesen besonders günstigen Shops! *
Gearbest
Heavengifts