Nach einer längeren Auszeit wegen unseres Umbaus machen wir mit einem Liquid-Zweier weiter.

Es wird dabei heute recht speziell bzw. extravagant in der E-Zigarette, zumindest wenn man sich die doch eher ausgefallenen Aromen anschaut, die heute von Wicked Vaper stammen. Es gibt jede Menge Tabak, Cognac sowie Tee und Frucht. In unserem heuten Liquid-Review geht es dabei um die Aroma Sorten El Catalán sowie Marrakesh Express.

Anzeige *

Liquids – Wicked Vaper – El Catalán

Bei dem ersten Liquid kreiert der Hersteller ein Aroma aus mildem Tabak sowie einem Schuss Cognac. Abgerundet wird das Ganze mit einer ordentlichen Portion katalanischer Feige. In der 60 ml Flasche findet man 20 ml des besagten Aromas, Base rein und laut Hersteller-Empfehlung 7 Tage reifen lassen.

Bei der Inhalation dieses Liquids ist nur eine sehr geringe Süße bemerkbar, in welche Richtung die Reise geht, ist bis hier hin aber noch unklar. Nach dem Ausstoß wird es etwas süßer und man bemerkt einen schönen vollmundigen Cognac-Geschmack, der ganz kurz dominiert, dann gesellt sich nur kurze Zeit später die fruchtige und leicht süße Feige hinzu. Richtung Mittelfeld ist Letztere am intensivsten, während man Richtung Abgang einen schönen Mix aus beiden Aromen erhält. Es ist außerdem noch eine weitere Nuance die ganze Zeit zu schmecken, nämlich der sehr milde Tabak, der hier nur eine minimal herbe Note mit sich bringt, und erst im Nachgeschmack wirklich zu erkennen ist.

Bei Tabak Liquids sind wir meist skeptisch und erst recht wenn noch alkoholische Aromen mit ins Spiel kommen. Doch bei “El Catalán” ist dem Team wirklich ein sehr interessantes und sehr geschmackvolles Werk gelungen, dass anders und besonders schmeckt. Gut gefallen uns die authentischen Aromen vom Cognac und der sehr fruchtigen und leicht süßen Feige. Kombiniert bekommt man einen fruchtigen Cognac, der hervorragend schmeckt, und zudem auch sehr gut abgestimmt ist. Der Tabak ist eher begleitend und bringt der leichten Schärfe vom Cognac und der fruchtigen Süße der Feige noch etwas dezent herbes. Der milde Tabak-Geschmack ist zwar besonders zum Ende zu erschmecken, doch auch davor ist dieser bemerkbar, wenn für uns auch nicht klar als Tabak definierbar. Auch wenn das Aroma auf ganzer Linie überzeugt und uns vor allem sehr überrascht hat, wegen des Cognacs ist es für uns eine Kreation, die man durchaus täglich dampfen kann, aber nicht den kompletten Tag über. Eher Abends während man die Seele baumeln lässt – man sollte es definitiv mal versuchen.

Anzeige *

Liquids – Wicked Vaper – Marrakesh Express

Weiter geht es mit dem Wicked Vaper “Marrakesh Express”, mit dem wir in den Orient katapultiert werden sollen. Das Aroma setzt sich dabei aus einer orientalischen Tabakmischung zusammen, aber auch schwarzer Tee sowie kräftige Minze kommen zum Einsatz. An der Flaschengröße sowie Inhaltsmenge des Aromas ändert sich nix, auch hier sollte man circa eine Woche reifen lassen, bevor man das Liquid in die E-Zigarette füllt.

Während man das zweite Liquid zu sich nimmt, macht sich eine etwas stärkere Süße bemerkbar, nach dem Auspusten ist dann ganz kurz ein milder Tabak zu schmecken, der schon leicht ins blumige geht, dann schaltet sich eine mittelstarke Süße samt leicht herben schwarzem Tee hinzu und auch die Minze lässt nicht lange auf sich warten. Richtung Mittelfeld ist der schwarze Tee am dominantesten, während die Minze auf dem Weg zum Abgang stärker wird. Im Nachgeschmack bleibt ein leicht herber Geschmack vom Tabak und dem schwarzen Tee, wenn auch die Minze auch hier noch minimal zu erschmecken ist.

Ähnlich wie bei “El Catalán” hat man auch bei “Marrakesh Express” ein fantastisches Liquid, von dem wir nicht genug bekommen. Die Mischung aus mildem, blumigen Tabak, einem intensiven schwarzen Tee und einer sehr gut kreierten Minze, die den Geschmack leicht auffrischt, ist auf ganzer Linie gelungen. Auch hier bekommt man einen sehr vollmundigen Geschmack, die Aromen sind sehr authentisch und die Süße perfekt abgestimmt. Die Aromen fühlen sich dabei “Premium” an, bedeutet, man bekommt einen hochwertigen Schwarztee und Minze und nicht etwa einen Tee aus dem Beutel. Zwar ist die Süße bei der zweiten Kreation etwas stärker als beim Cognac mit Feige, dennoch kann man diese auch hier als recht dezent einstufen. Wir suchten dieses für uns ebenfalls besondere Liquid zu jeder Tageszeit in unserer E-Zigarette – ganz klar Allday.

Anzeige *
Info
Sollten wir irgendwelche Angaben ausgelassen haben, die Dich interessieren, dann schau dich am besten auf der Hersteller-Seite um.
Wir bestellen unser Zubehör bei diesen besonders günstigen Shops! *
Gearbest
Heavengifts